Praxisfragen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und rechtsberatende Berufe (kartoniertes Buch)

ISBN/EAN: 9783955543679
Sprache: Deutsch
Umfang: XIX, 192 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 24.2 x 17.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2018
Einband: kartoniertes Buch
59,90 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Die EU-DSGVO beinhaltet eine zusätzliche, förmliche Schutzebene als zweiter unmittelbar geltender Regelungskreis neben den bereits bestehenden berufsrechtlichen Verschwiegenheitsverpflichtungen in der Steuer-, Rechts- und Wirtschaftsberatung. Das Buch stellt die Anforderungen der EU-DSGVO und weiterer nationaler Datenschutzgesetze dar und unterstützt bei deren systematischer, angemessener Umsetzung im Kanzleialltag. Sämtliche Datennutzungen, die sich auf Geschäftspartner, Kooperationspartner, potenzielle Mandanten wie auch Mitarbeiter beziehen, sind jetzt grundsätzlich unter dem Blickwinkel der Zulässigkeit von Dienstleistungen und Geschäftsprozessen, der Rechtmäßigkeit und Transparenz der Datenverarbeitung, der Zweckbindung, Datenminimierung, Richtigkeit, Speicherbegrenzung, Integrität, Vertraulichkeit sowie Rechenschaftspflicht des Verantwortlichen zu bewerten und neu zu strukturieren. Ein Schwerpunkt des Buches liegt auf dem technisch-organisatorischen Datenschutz ("TOM"), dem mit der EU-DSGVO besondere Bedeutung zukommt und der zügig umzusetzen ist. Handlungsanweisungen für beweiskräftige Dokumentationen der Prozesse ("accountability") helfen die Verfahren neu zu organisieren oder zu optimieren. Dabei können die Vorgaben der EU-DSGVO zur Informationssicherheit "privacy by design - privacy by default" kanzleiinterne Umstrukturierungen erforderlich machen. Daneben werden die Anwendungsbereiche der EU-Richtlinie für den Datenschutz bei Polizei und Justiz (JI) 2016/280 sowie diverse Änderungen, wie u.a. im Sozialdatenschutzrecht, beleuchtet. Formulare, Klausel- und Vertragsmuster sowie Checklisten helfen beim schnellen Einstieg in die Materie und sichern den Optimierungsprozess.
Brigitte Batke-Spitzer, Rechtsanwältin, Diplom-Ökonom, M.A. ist Inhaberin einer Anwaltskanzlei mit dem Schwerpunkt Unternehmens-, Wirtschafts- und Gemeinnützigkeitsrecht (www.batke-spitzer.de) sowie externe Datenschutzbeauftragte und Auditorin. Sie führt das Institut für Bildung und Datenschutz (www.ib-dat.de) im Verbund mit Fachkollegen aus dem IT-Bereich unterschiedlicher Branchen. Daneben verfügt Frau Batke-Spitzer über langjährige Erfahrung als Justiziarin und Syndikusanwältin sowie als Fachautorin und Dozentin.